Hokkaido

< zurück

KÜRBISREIBEKUCHEN

 

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ca. 5 cm Ingwer, kleingeschnitten
  • 5 Eier
  • 2 EL Kürbiskerne
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Chilischote, fein gehackt
  • etwas Zitronenabrieb
  • 2 EL Kürbiskernöl
Zubereitung:
1. Den Hokkaido-Kürbis unter warmen Wasser waschen, aufschneiden um die Kerne zu entfernen und grob raspeln. Die Kürbismasse auspressen, damit die Masse nicht zu flüssig wird. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Die Kürbismasse und die Frühlingszwiebeln zusammen mit Knoblauch, Ingwer, Kürbiskernen, Chili, Gewürzen und Kürbiskernöl in einer großen Schüssel gut vermengen. Die Eier aufschlagen und verquirlen. Unter die Kürbis-Masse mischen und etwas quellen lassen.
2. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und etwas von der Masse zu kleinen Reibekuchen ausbacken. Im vorgeheizten Ofen warm halten.
3. Die Kräuter waschen und fein hacken. Den Quark in eine Schüssel umfüllen und mit den Kräutern zu einer glatten Masse vermengen. Mit Gewürzen abschmecken und zu den Reibekuchen servieren. Wir wünschen guten Appetit!